Degustabox Juli 2015

Die Degustabox Juli 2015 hat mich erreicht und wie immer kann ich es gar nicht erwarten, sie auszupacken:

Degusta1

Es gibt wie immer Produkte wo man denkt, oh nicht schon wieder, aber auch Produkte, die man am liebsten sofort vernaschen möchte.

Ein Produkt ist dabei, dass muss sogar sofort vernascht werden, denn es handelt sich um ein Frischeprodukt.

Degusta12

Kuchenmeister – Hefeschnecken

2 einzeln verpackte Kuchen mit weißer Glasur. Total lecker, schmecken richtig schön frisch und sind innen „Quarkfeucht“. Ein idealer Snack für unterwegs.

Gibt es auch mit Persipan-Rosinenfüllung und Mohnfüllung. Also Mohn möchte ich unbedingt mal probieren, Rosinen sind ja nicht ganz so mein Fall.

Degusta6

Diamant Moussezauber

Die habe ich nun schon mehrfach im Schrank stehen, die waren schon in anderen Boxen drin und auch letztes Jahr in der Degustabox. Da war es Frucht und Milch, von daher finde ich die in dieser Box nicht so prickelnd. Gibt doch genügend neue Produkte!

Degusta7

Urkornhof – Bio Braunhirse

Ist sicher mega gesund, aber ich habe noch keine Gelegenheit gefunden, sie zu verwenden. Vielleicht habt ihr ja ein tolles Rezept für mich, wo ich die Hirse verbrauchen kann?

Degusta2

Bitburger – 0,0 % Grapefruit

Ich mag ja mal einen Radler oder Krefelder. Aber muss es Grapefruit sein? Ich war tapfer und habe es getrunken, aber mehr wie ein Glas war nicht drin. Ist und wird nicht mein Getränk.

Limuh Planes

Lustiges Getränk im Tetrapack. Schönes Getränk, wenn kein Stevia drin wäre. Ich habe erst probiert und dann gesehen, dass Stevia drin ist. Geschmeckt habe ich es aber sofort. Also auch keine Einbildung, Stevia vermiest einfach jeden Geschmack.

Bayao – Pitanga

Ein trendiger Mix mit 5,4% Alkohol. Brasilianische Lebensfreude für den perfekten Feierabend. Hat mir wirklich gut geschmeckt.  Ein leichter, aber dennoch intensiver Geschmack. Gibt es auch in Caipirinha und Cuba Libre.

Degusta8

Van der Meulen – Say Yes to No

Sag Nein zu künstlichen Aromen, künstlichen Farben, leere Versprechungen, Werbelüge und Photoshopping.

Etwas erstaunt war ich, als ich die Tüte öffnete. Ganz unten in der Tüte fanden sich ein paar Chips. Die Packung steht in keinem Verhältnis zum Inhalt. Finde ich schon schade, gerade weil man ja keine Werbelügen macht :-)
Aber die Chips fand ich trotzdem sehr lecker. Ich hatte die Käsevariante, die einen intensiven Käsegeschmack hat. Die Chips sind eine leckere Knabberei am Abend auf der Couch oder in gemütlicher Runde.
Nur an der Größe der Tüte sollte Van der Meulen noch mal arbeiten.

Helden Snacks – Rumms! 

Lecker und aus kontrolliert biologischem Anbau. Schmecken sehr gut und sind ebenfalls eine tolle Knabberei.

Schlagfix Kaffeeweißer

Da ich oft Kaffee trinke, habe ich den Kaffeeweißer einfach in meinen Kaffee gekippt. Mir fiel gleich die Farbe auf, der Kaffee wurde nicht so golden wie üblich. Auch der Geschmack war irgendwie komisch.
Erst da habe ich mal auf die Packung geschaut und gesehen, dass es sich hier um einen veganen Kaffeweißer handelt. Jetzt wurde mir einiges klar und ich habe wieder Milch in meinen Kaffee getan.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Kapseln bei Veganern ankommen. Sie leben ja meistens sehr umweltbewusst, und da kommt so viel Verpackungsmüll sicher nicht gut an.

Degusta9

Münchner Kindl Senf – Bärlauch

Finde ich ganz gut, nehme ich oft zum kochen. Da aber gerade noch ein Bärlauchsenf auf ist, habe ich den von Münchner Kindl noch nicht probiert. Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass er gut schmecken wird.

Als kleine Zugabe befand sich noch eine Probepackung Neuronade in der Packung, doch die war so versteckt, dass sie es nicht auf das Foto geschafft hatte.

In der Degustabox Juli 2015 waren viele verschiedene Produkte, aber so richtig überzeugt hat sie mich dann doch nicht. Es waren ein paar Sachen dabei, die durchaus interessant waren, aber auch Sachen, mit denen ich nicht so viel anfangen kann.

Alle Infos zur Degustabox bekommst du auf meiner Degusta Startseite.

 

Sponsored Post

 

 

Hinterlasse eine Antwort