Einfache Rührkuchenrezepte

Rührkuchen11

Auch wenn man nicht backen kann, so einen einfachen Rührkuchen bekommt jeder hin.

Daher finde ich, gehört so ein Buch mit Grundrezepten einfach in jede Küche.

Rührkuchen-Cover

 

In dem Buch Rührkuchen von Thomas Biedermann findet man 23 Rezepte, die sicher und schnell gelingen.

Beherzigt man die Empfehlungen zur Zubereitung, hat man eine “ fast Gelinggarantie „, solange man nicht vergisst, sich den Timer zu stellen und den Kuchen verbrennen lässt ;-)

Das Buch hat 69 Seiten mit 65 Farbfotos. Es ist als eBook PDF und als iBook für jeweils 3,99 € erhältlich.

 

 

 

 

Folgende Rezepte werden angeboten ( nach Alphabet )

✦ Apfel-Rosinen-Kuchen
✦ Cognac-Kakao-Kuchen
✦ Datteln-Schoko-Kuchen
✦ Gewürzkuchen
✦ Gummibärchen-Kuchen
✦ Grüner-Tee-Kuchen
✦ Kaffeekuchen
✦ Kartoffelkuchen
✦ Mandelkuchen
✦ Marmorkuchen
✦ Reiskuchen
✦ Rosinenkuchen
✦ Rotweinkuchen
✦ Rührkuchen
✦ Schokoladenkuchen
✦ Sesamkuchen
✦ Sesam-Mandel-Kuchen
✦ Weinbrand-Schoko-Kuchen
✦ Weiße-Schoko-Mandel-Kuchen
✦ Whiskey-Haselnuss-Kuchen
✦ Wurzelkuchen
✦ Wurzel-Mon-Chérie-Kuchen
✦ Zitronenkuchen
✦ Zucchinikuchen

Ich habe mich mal für den Gummibärchen Kuchen entschieden, da ich so gerne Gummibärchen esse und gespannt war, ob er auch wirklich danach schmeckt.

Zutaten:
• 500 g Mehl
• 150 g Zucker
• 250 g Butter
• 4 Eier
• 100 g Gummibärchen
• 1 Päckchen Backpulver
• 1 Päckchen Vanillin-Zucker

Vorbereitungszeit 15 Min. | Backzeit 60 Min

Die Gummibärchen habe ich einfach mit der Butter zusammen in der Mikrowelle geschmolzen. Ich habe nämlich die Angewohnheit, immer spontan zu backen und da ist die Butter aus dem Kühlschrank steinhart.

Für ein paar Sekunden in die Mikrowelle und schon lässt sie sich viel besser rühren. Die Gummibärchen schmelzen hier auch sehr schnell.

Rührkuchen1

 

In den Teig habe ich dann noch ein paar ganze Gummibärchen gegeben, weil ich das einfach lustiger fand. Laut Rezept hätte man die Hälfte ganz klein schneiden sollen. Der Teig war mir zu feste, daher habe ich noch etwas Milch hinzu gegeben.  ( Habe übrigens nur die Hälfte gemacht, da wir nicht so viel Kuchen benötigten )

Die Bärchen habe ich allerdings nicht untergerührt, sondern ein wenig im Teig versenkt. Das hat den großen Vorteil, dass sie nicht am Rand des Kuchens verbrennen.

So sieht das Originalrezept aus:

Gummibärchen

 

Und hier mein Ergebnis:

Wie man sieht, sind mir Kastenkucheformen zu langweilig. Und so ein Gummibärchenkuchen muss nun mal in einer Bärchenform gebacken werden :-)

Und bei mir muss unbedingt Glasur auf den Kuchen, sonst finde ich ihn einfach zu staubig. Außerdem kleben dann die Gummibärchen besser ;-)

Rührkuchen12

Und soll ich euch mal verraten, wie er schmeckt? Total genial nach Gummibärchen <3

Ich bin mega überrascht, dass der Geschmack so gut rüberkommt. Ich habe natürlich etwas gefuscht beim abwiegen der Gummibärchen. Es sind sicher mehr drin, wie im Rezept angegeben. Aber das bisschen Merhaufwand hat sich gelohnt.

Sicher der Renner bei Kindergeburtstagen! Probiert es unbedingt mal aus.

Ich werde mit Sicherheit noch so den ein oder anderen Kuchen aus dem Buch vorstellen und euch natürlich auch präsentieren. Vielen Dank an Thomas, der mit dieses Buch zur Verfügung gestellt hat.

 

Sponsored Post

 

  1. RubyRuby05-26-2015

    Hey,

    eine wirklich coole Idee mit dem Gummibärchen-Kuchen. Wäre jetzt nicht so mein Geschmack, aber vor allem den Kindern würde das bestimmt schmecken.
    Ich mag solche schnellen Rezepte auch immer wieder gerne. ;o)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    Hinterlasse eine Antwort