Herta – Vegetarischer Genuss

Herta Vegetarischer Genuss

Seit meine Tochter und ihr Freund vegetarisch leben, probiere auch ich immer mal wieder fleischfreie Varianten. Ich werde sicherlich nie komplett zum Vegetarier, dafür esse ich Fleisch und Co. einfach zu gerne. Aber ab und an mal etwas weniger Fleisch tut ja auch ganz gut.

Und außerdem finde ich es auch nur fair, wenn wir alle vegetarisch essen, wenn meine Kinder zu Besuch sind. Dann darf natürlich der Genuss nicht zu kurz kommen.

Dank Nestlé durften wir die Tage eine gemütliche Brotzeit machen. Dazu bekamen wir ein tolles Testpaket prall gefüllt mit Herta Vegetarischer Genuss:

herta-veggie1

Das Design der Verpackung finde ich schon mal sehr ansprechend. Da hätte ich sogar im Laden zugegriffen.

An Wurst haben wir die drei Sorten Lyoner, Mortadella und Bierschinken bekommen. Als Leberwurst die klassische Variante und Apfel-Zwiebel.

Herta vegetarischer Genuss

Die zu 100% fleischfreie Wurst enthält hochwertiges Protein und viele ungesättigte Fettsäuren. Statt Fleisch wird Ei-Eiweiß und Rapsöl verwendet.

Die Leberwurst ist in praktischen wiederverschließbaren Boxen untergebracht. Diese finde ich persönlich viel einfacher in der Handhabung wie die sonst oft üblichen Wurstpellen. Hier kann man die Leberwurst sauber entnehmen und gleich wieder darin aufbewahren.

herta-veggie2

Der Geruch war jetzt schon etwas sehr intensiv. Ich kann euch nicht genau sagen wonach, aber richtig lecker riecht es nicht. Aber da mussten wir nun durch und so wurde tapfer probiert.

herta-veggie14

Beim Testessen kam dann die Überraschung: es schmeckte tatsächlich gut. In Verbindung mit dem Brot hätte ich jetzt nicht sagen können, dass es keine echte Leberwurst ist.

Die Leberwurst ist zwar grob, aber man kann sie sehr gut verstreichen. Farblich ist sie eher dunkelbraun, aber sieht recht appetitlich aus.

Die Wurstscheiben sehen in der Verpackung nicht gerade einladend aus. Sie wirken schon irgendwie künstlich. Auch ist ein feuchter Belag darauf, aber das hat man bei normaler Wurst auch schon mal.

Von der ganzen Konsistenz und Farbe her sieht man schon, dass es nicht „echt“ ist.

herta-veggie17

Dazu möchte ich euch auch noch ein unparteiisches Urteil geben ;-)

Unser Hund bekommt immer etwas ab. Und so saß er auch diesmal in seinem Körbchen und wartete darauf, etwas ab zu bekommen. Natürlich konnten wir da nicht Nein sagen. Sie bekam eine Scheibe, steckte sie gierig in den Mund und schaute uns dann mit großen Fragezeichen an. Kurz darauf spuckte sie die „Wurst“ wieder aus.

Wir haben echt herzhaft gelacht. Dann hat sie an der Wurst gerochen und sich dann doch entschieden, sie zu essen. Ich denke, es war nicht der Geschmack, sondern die feste Konsistenz. Nach dem Riechen hat sie es dann ja doch für Wurst erklärt.

herta-veggie19

Auch hier muss ich sagen, ich würde die Scheibe nicht pur essen. Aber in Verbindung mit dem Brot ist es dann doch lecker und eine wirkliche Alternative.

Unser Fazit: Es ist keine „Wurst“, die man mal eben aus der Hand ist. Aber als fleischlose Alternative für alle, die auf Fleisch verzichten wollen/müssen, ist es in Verbindung mit Brot oder anderen Beilagen wirklich lecker.

Meine Favoriten sind der Bierschinken und die Leberwurst Apfel-Zwiebel. Meinen vegetarischen Kindern hat es ebenfalls sehr gut geschmeckt, so sehr, dass ich ihnen das zweite Testpaket überlassen durfte. Ich musste dann Vorlieb mit den paar Resten nehmen.
( Jeder Tester bekam das Paket in zweifacher Ausführung ).
Ich kann mir aber durchaus vorstellen, so ab und an mal Herta Vegetarischer Genuss selber zu kaufen.

Vielen Dank an Nestlé Marktplatz, die mir dieses Testpaket kostenfrei zur Verfügung gestellt haben.

Hinterlasse eine Antwort