Kamps Vollkorn Michel – den mögen alle

Vollkorn Michel

Vollkornbrot ist gesund, ich esse es super gerne und greife beim Brotkauf fast immer zur Vollkorn Variante. Meinen Sohn kann ich damit  jagen, der isst am liebsten Weißbrot, es darf nichts hartes daran sein und wenn, wird die Kruste abgekaut.

Aber ist Vollkornbrot nicht gesund? Ist es gut, wenn Kinder nur das helle Weißbrot essen?

f31212d8fa

 

Was sagt eine Ernährungswissenschaftlerin dazu? Hierzu die Antworten von Frau Astrid Büscher in einem Interwiev mit KampsKamps1. Brot gilt als ein wichtiges Grundnahrungsmittel, ist aus unserer Ernährung nicht wegzudenken. Wieso ist es auch gerade wichtig, dass Kinder Brot essen?
Kinder brauchen Kohlenhydrate und Ballaststoffe für eine gesunde Entwicklung – dazu gehören neben Gemüse und Obst natürlich auch Getreideprodukte wie Müsli und selbstverständlich Brot.
Vollkornbrot ist eine gute Wahl für eine gesunde Kinderernährung!

 

2. Kinder mögen für gewöhnlich keine Körner – warum ist das so?
Das kann man nicht verallgemeinern. Es gibt Kinder, die alles Knackige und Körnige mit  Begeisterung essen – DAS typische Kind und damit auch DAS typische Kinderessen gibt es nicht. Nach Milch- und Breimahlzeiten fällt es aber manchen kleinen Kindern schwer, sich auf Essen umzustellen, dass gut gekaut werden muss. Gerade für Kleinkinder kann es daher von Vorteil sein, ihnen ein weiches und saftiges Brot wie den Vollkorn-Michel anzubieten, damit sie auf den Geschmack kommen.

 

3. Nicht jedes Brot ist für Kinder geeignet, welche Sorten empfehlen Sie als Ernährungswissenschaftlerin?
Grundsätzlich würde ich nur von speziellen Protein- oder Low Carb-Broten für Kinder abraten.
Bei sehr kleinen Kindern in der Übergangsphase von Brei zu fester Kost können eventuell Brote mit ganzen Körnern, Nüssen oder Saaten noch nicht so gut verdaut werden, auch feste Kruste kann für die Kleinen ein Problem sein, wenn sie noch keine Backenzähne haben. Ansonsten können Kinder genau das gleiche Brot essen, das auch die Eltern mögen. Das Vorbild der Eltern
ist natürlich gefragt: Kinder von Vollkornbrot-Essern werden früher oder später ganz
selbstverständlich ebenfalls Backwaren aus dem vollen Korn bevorzugen.

 

4. Kindergarten-Brot, Schulbrot, Abendbrot, was sind Ihre Empfehlungen für ein abwechslungsreich vollwertig belegtes Brot?
Zum Frühstück eignen sich beispielsweise Kräuterquark oder Eibrot mit Schnittlauch. Wenn es mal etwas Süßes sein soll auch Hüttenkäse mit Konfitüre, Erdbeerscheiben auf Frischkäse oder ein Bananenbrot mit Zimt. Für unterwegs muss das Brot natürlich transportfähig sein, wählen Sie beispielsweise Frischkäse, Avocadomus oder Quark mit gehackten Nüssen. Aufschnitt und Käse sind beliebt, enthalten aber häufig große Mengen an Salz und Fett. Verwenden Sie daher am besten dünne Scheiben davon und peppen diese mit Radieschen- oder Gurkenscheiben, Paprikastreifen, Kräutern oder Salatblättern auf. Vielfalt ist gefragt – die meisten Kinder kommen früher oder später auf den Geschmack von abwechslungsreichem Essen, wenn sie es angeboten bekommen und diese Einstellung von den Eltern vorgelebt wird.

 

5. Wie sieht es mit der Menge aus? Wieviel Brot empfehlen Sie für die tägliche Ernährung eines Kindes?
Das ist individuell sehr unterschiedlich. Eine allgemeingültige Empfehlung für 1 bis 15-jährige kann man natürlich nicht geben. Das hängt von vielen Faktoren wie Alter, Gewicht, körperlichen Aktivitäten usw. ab. Als Faustregel, die auch das Alter der Kinder berücksichtigt, gilt:
4 Kinderhände voll Getreideprodukte sollten es etwa pro Tag sein. Dazu zählen aber neben Brot auch Reis, Nudeln und Müsli.

 

Die Bäckerei Kamps hat nun ein neues Familienbrot heraus gebracht, den Vollkorn Michel.

Dieses ist von  Handwerksbäckerei Kamps mit rund 400 Bäckereien in NRW, rund 70 Backstuben deutschlandweit und einer führenden Franchise Geber in Deutschland entwickelt worden.

Vollkorn Michel

Und was ist an diesem Vollkornbrot anders?

Es handelt sich um ein 100% fein gemahlenes Weizenvollkornmehl Brot mit einer Kruste aus knusprig gebackenen Cornflakes, Hefe, Wasser, Salz und Honig.

Als ideale Testfamilie wurden wir ausgewählt, den Vollkorn Michel an “ das Kind “ zu bringen.

Dazu haben wir ein ganz spezielles Testpaket enthalten. Dieses wurde allerdings nicht verschickt, sondern ein Kamps Mitarbeiter hat uns die Backwaren ganz frisch nach Hause gebracht. Dafür ist der gute Mann über eine Stunde zu uns gefahren. Was ein toller Service, damit wir das Brot auch wirklich frisch in den Händen halten.

Zu unserer Überraschung bekamen wir aber nicht nur einige Vollkorn Michel, sondern auch noch ein großes Tablett mit wahnsinnig leckerem Kuchen.

Kamps-Brot1

Wie gut, dass nicht nur mein Sohn und ich zuhause waren, sondern auch meine Tochter mit Freund auf den Weg zu uns waren.
Auf dem Bild fehlt noch ein Amerikaner, den hat mein Sohn sofort beim Auspacken stibitzt.

Wir sind ja eh Fan von Kamp Backwaren, und diese hier haben uns wieder mal darin bestätigt. Super frisch und super lecker war alles Ruck Zuck vernascht. Ganz lieben Dank an dieser Stelle für diese gelungene Überraschung.

Mit dem Test des Vollkorn Michels mussten wir nun bis zum Abend warten, denn alle waren pappsatt. In der Zwischenzeit habe ich drei Dips in der Küche gemacht, um den hoffentlich leckeren Geschmack noch zu verfeinern.

Vollkorn Michel

Wir konnten es alle gar nicht abwarten, endlich das so lecker aussehende Brot zu probieren. Es sieht auch nicht aus wie ein typisches Vollkornbrot, es ist eher hell und man sieht keine Körner, nur die Cornflakes sind sichtbar.

Kamps-Brot17

Endlich war der Kuchen einigermaßen verdaut und wir machten uns an das Brot. Schon beim Schneiden viel auf, wie weich das Brot doch ist. In der Tat ist es wie Weißbrot.

Kamps-Brot16 Kamps-Brot25

Alle Blogger kennen das, bevor gegessen wird, müssen die Fotos gemacht werden. Aber jetzt schaut doch mal was passierte, nachdem ich mit dem Bildern fertig war und das Brot “ freigegeben“ zum Essen hatte.

Kamps-Brot60

Zuerst schlich sich meine Tochter an den Tisch, dieses blieb aber nicht unbemerkt von ihrem Freund.

Kamps-Brot61

Und nachdem die beiden fast ein ganzes Brot verspeist hatten, kam auch mein Testobjekt aus dem Zimmer: “ Was ist das für ein Brot? “ war die Frage, die natürlich mit einem “ Kamps Michel “ beantwortet wurde. Das Wort Vollkorn habe ich mal vergessen, damit er nicht gleich beeinflusst ist.

Natürlich sind gesunde Dips nichts für “ echte Teenager Jungs “ und so wurde die Erdbeer Marmelade aus dem Schrank geholt und probiert.

Kamps-Brot64

Sein Urteil, wow ist das lecker. Nun konnte ich es ihm ja verraten, dass er gerade ein Vollkornbrot isst. Seine Meinung dazu: Das holen wir jetzt nur noch!

Wie ihr seht, ist der Vollkorn Michel nun in unseren Speiseplan voll integriert. Ich bin zufrieden, dass mein Sohn endlich auch mal etwas Gesundes isst, und mein Sohn ist zufrieden, dass das Brot so weich ist, eine weiche Kruste hat und einfach unheimlich lecker ist.

Ihr wollt den Vollkorn Test auch mal machen? Ab zur nächsten Kamps Filiale, dort ist das Brot für UVP 2,59 € erhältlich.
Gerne könnt ihr mir dann einen Kommentar hinterlassen, wie es euren Kindern geschmeckt hat.

Ich sage noch mal ganz lieben Dank an Kamps für dieses wahnsinnig leckere Erlebnis.

  1. BloodyBloody06-25-2016

    Hallöchen,
    das ist ja super, dass das Brot so gut bei allen angekommen ist. Ich mag Vollkornbrot sehr gerne, habe dabei aber auch gerne mal Abwechslung. Vielleicht werde ich mir dieses Brot mal näher anschauen.

    Viele Grüße
    Bloody

    Hinterlasse eine Antwort