LaVita – Aktion Gesundes Pausenbrot

lavita-Pausenbrot

PauseLaVita hat gerade die Aktion “ Gesundes Pausenbrot „ gestartet, rechtzeitig zum Start des neuen Schuljahres. Bei uns in NRW geht morgen die Schule wieder los, also auch die tägliche Frage, was nimmt mein Kind mit zur Schule?

LaVita – Aktion Gesundes Pausenbrot

lavita-aktion-gesundes-pausenbrot

Um euch zahlreiche Informationen und Tipps dazu zu geben, hat LaVita dafür eine eigene Seite erstellt, die ich euch heute ein wenig vorstellen möchte.

Nachlesen und Rezepte finden könnt ihr auf der Seite LaVita – Gesundes Pausenbrot.

Ich habe zwei Kinder in der Schule ( gehabt ). Meine Tochter fängt nächsten Monat an zu studieren und macht sich mit 18 Jahren ihr Frühstück mittlerweile selbst. Sie achtet auf eine gesunde Ernährung und weiß, was ihr gut tut. Demnächst sogar noch besser, denn sie wird Lebensmittelchemie studieren.

Anders sieht es da bei meinem Sohn aus, den bekomme ich morgens gar nicht dazu, etwas zu frühstücken. Würde ich ihm freie Hand lassen, landen Nutella Toast und überzuckerte Fruchtdrinks in seinem Tornister.

In der Schule wird er geistig gefordert und ohne entsprechende Energie in Form von Nahrung muss ich damit rechnen, dass er in der Schule bald einschläft und Probleme bekommt, dem Unterricht zu folgen. Dabei ist es so einfach, ihm schmackhafte Energie mit zu geben.

Am einfachsten ist natürlich Obst. Da hat man immer was im Haus und kann es auch ohne lange Zubereitung mit in den Tornister geben. Das klappt auch, wenn man vielleicht mal verschlafen hat und keine Zeit da ist, ein aufwendiges Frühstück zu machen.

fruit-plate-1271943_1280

– Frisches Obst –

Dazu eine Flasche Wasser, wenn in der Schule nichts angeboten wird. Bei uns ist es so, dass den Kindern immer Wasser zur Verfügung gestellt wird. Denn zuwenig Flüssigkeit macht ebenfalls müde und unkonzentriert.

Dann ist natürlich Getreide wichtig, am einfachsten in Form von Brot zu realisieren. Wenn Kinder kein Vollkornbrot mögen, kann ich euch meinen Artikel über den Vollkorn Michel ans Herz legen. Das ist ein Vollkornbrot speziell für Kinder und selbst mein Sohn isst es. Und das will was heißen.

Kamps-Brot16

– Vollkorn Michel –

Wenn ihr jetzt noch einen Joghurt, Milch oder auch Käse in die Brotbox legt, ist das gesunde Frühstück perfekt und euer Schulkind kann voller Energie dem Unterricht folgen.

crayons-1445053_1280

 

Am besten schmeckt es sowieso, wenn die Kinder mithelfen dürfen. Wenn sie das Obst oder Gemüse selber schneiden dürfen oder man lustige Figuren daraus zaubert, schmeckt das Pausenbrot gleich noch viel besser.

Statt Butter kann man Quark auf das Brot geben, dazu etwas Salat und noch ein paar Nüsse zum knabbern.  Schon ist das Kind bestens mit Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen versorgt. Im Vergleich dazu bietet eine Salami-Weißbrotschnitte wenig Ballaststoffe und eine Menge ungesunde gesättigte Fettsäuren.

lavita-Pausenbrot6

– Leckeres Pausenbrot-

Bei etwas größeren Kindern kann auch ein Salat eine leckere Alternative sein. Dazu etwas Putenfleisch und Obst, schon ist eine abwechslungsreiche Mahlzeit fertig.

lavita-Pausenbrot14

– Salat mit Gurkensternen –

Das Zauberwort bei der Aktion LaVita – Gesundes Pausenbrot ist die Abwechslung.

Jeden Tag das gleiche in der Brotbox? Das mögen selbst wir Erwachsene nicht. Auf der Webseite von LaVita gibt es neben zahlreichen Tipps auch leckere Rezepte, wie wäre es mit Brotspießen?

lavita-rezept-brotspiess-4

– Brotspieße –

Dazu benötigt man:

  • 250g Bioquark
  • eine Handvoll Kräuter (Schnittlauch, Kresse, Petersilie oder Basilikum)
  • 1 EL Leinöl
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Scheiben Vollkornbrot
  • eine Handvoll Rucola
  • gehackte Walnüsse
  • einige Kirschtomaten
  • außerdem: Schaschlikspieße, runder Plätzchenausstecher

Zubereitung

  1. Für den Kräuterquark Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. Zum Quark in eine Schüssel geben und zusammen mit dem Leinöl gut verrühren. Nach Geschmack salzen und pfeffern.
  2. Tomaten und Rucola waschen und trocken tupfen. Kräuterquark auf eine Brotscheibe streichen. Ein paar gehackte Walnüsse und Rucolablätter darüber streuen und zweite Brotscheibe auflegen.
  3. Mit einem Ausstecher so viele Kreise wie möglich ausstechen und abwechselnd mit den Kirschtomaten auf den Schaschlikspieß stecken.

Weitere Rezepte finden sich auf der LaVita Rezeptseite.

Warum Snacks nicht so gut geeignet sind

Sicher haben meine Kinder auch mal was ungesundes dazu bekommen, aber nicht als Pausenbrotersatz, sondern immer nur als kleine Zugabe zwischendurch.

Das Problem bei den vielen zuckerhaltigen Snacks ist, dass der Blutzuckerspiegel für einen Moment rasch nach oben geht, dann aber auch genauso rasch wieder abfällt. Die Kinder werden davon müde und die Konzentration leidet. Man tut also seinem Kind nichts Gutes, meint man es zu gut mit Süßigkeiten.

 

Ihr habt nun Lust bekommen, euren Kindern den Schulalltag so angenehm wie möglich zu gestalten, dann schaut euch doch gerne die Rezepte dazu an oder besucht auch die Facebookseite von LaVita.

 

Wie gestaltet ihr das Frühstück eurer Kinder? Vielleicht habt ihr ja auch noch tolle Tipps, damit Kinder Lust auf gesundes Pausenbrot haben.

 

Hinterlasse eine Antwort