Vegane Schorlen von hassia

Vegane Schorlen

Man soll ja viel trinken, am besten Wasser. Aber ganz ehrlich, ich schaffe das nicht. Ich trinke gerne mal Wasser, aber ab und an möchte ich doch was mit Geschmack trinken.

Dank Blogger Circle darf ich euch die vegane Schorlen von hassia vorstellen:

 

Vegane Schorlen von hassia – Apfel und Pink Grape

vegane-schorle1

Die Schorlen sind seit Februar 2016 auf dem Markt. Ich habe sie bisher noch nicht entdeckt, liegt aber auch daran, dass ich in NRW lebe. Leider gibt es die Schorlen vorerst nur in Hessen und angrenzenden Landeskreisen.
Ich hoffe aber, das sie auch zu uns kommen, denn ich finde die beiden Sorten total lecker.

Warum eigentlich vegane Schorlen? Sind nicht alle Säfte vegan?

Ganz ehrlich, das habe ich mich auch gefragt. Erst dachte ich, dass ist nur ein Marketing Trick, um auf die “ Vegane Schiene “ aufzuspringen. Aber dem ist natürlich nicht so und ich kann euch das ganz plausibel erklären:

vegane-schorle3

 

Klar, Säfte sind in der Regel vegan, also ohne tierische Erzeugnisse. Aber bei der Herstellung kommen doch so manche Säfte in Berührung mit tierischen Erzeugnissen, z. B. durch Gelantine oder Fisch. Diese tierischen Trägerstoffe werden zur Klärung der Säfte genutzt, z. B. um aus einem trüben Apfelsaft einen klaren Apfelsaft zu machen.

Diese Klärungsverfahren sind lebensmittelrechtlich erlaubt, aber nicht Kennzeichnungspflichtig. Und welcher Hersteller gibt schon freiwillig zu, dass seine Säfte mit tierischen Trägerstoffen geklärt wurden?

Vegane Klärungen können dabei z. B. durch Ultrafiltration oder durch die Proteine der Erbse durchgeführt werden.

Welche Sorten an veganen Schorlen gibt es?

Für Fans von süßen Drinks gibt es die hassia Direktsaft-Apfelschorle.

vegane-schorle12

Die Apfel-Schorle besteht aus 60% Fruchtsaft und 40% natürliches Mineralwasser.  Dabei wurde auf Süßungsmittel und Zuckerzusatz verzichtet.

Sie schmeckt mir super gut, wie eine leckere Apfelschorle halt schmecken sollte. Sie hat auch nicht zu viel Kohlensäure, sondern eine gute Mischung.

Mit 28 kcal passt sie auch noch super in eine kalorienreduzierte Ernährung, solange man sie nicht Flaschenweise trinkt ;-).

 

Wer es nicht ganz so süß mag, der wird sicher Fan der Pink Grape Schorle.

vegane-schorle6

Diese enthält 50% Fruchsaft, und zwar Grapefruit und Traube. Die Schorle ist wie gesagt nicht ganz so süß, aber man muss auch keine Angst wegen der Grapefruit haben. Im Nachgeschmack ist die vegane Schorle leicht herb, aber wirklich nur ganz leicht.

Manche merken auch gar nicht, so haben meine Kinder jedenfalls nichts nachteiliges feststellen können.

Die Pink Grape Schorle hat 29 kcal auf 100 ml.

Mir schmecken beide Sorten super gut. Die Apfelschorle ist ideal als Durstlöscher zwischendurch, die leicht herbe Pink Grape Schorle trinke ich gerne mal zum Essen.

Weitere Infos bekommt ihr auf der hassia Webseite und auch gerne auf Facebook.

vegane-schorle16

 

Ich sage lieben Dank an hassia und an Blogger Circle, die mir die veganen Schorlen und Gläser zur Verfügung gestellt haben. 

 

 

Hinterlasse eine Antwort